Lichtspiel

Weil Spielen mit Licht Freude macht…

Mein Portfolio

Meine Arbeiten lassen sich grob in drei Bereiche teilen: Landschaft, Straße und Portrait. Landschaft fotografiere ich sehr gerne und eigentlich schon immer. Sehr viel später erst, ab 2016, kamen die Straßen- und Portrait-Fotografie dazu. Ab und an fotografiere ich noch andere schöne Dinge, die sich hier nicht so ganz einordnen lassen. Diese findest du dann im Querbeet.


Landschaftsfotografie

wunderschön & märchenhaft

Update

23.12.2018

Die Gletscher Islands, die Wälder Schottlands und die sanften Hügel Italiens haben es u. a. schon in die meine Sammlung von Landschaftsfotografien geschafft. Mittlerweile stehe ich sogar im Urlaub früh auf, um den Sonnenaufgang zu beobachten. Das ist gerade im Juni zwar nicht ganz so einfach, aber ich werde schließlich belohnt. Neben dem Fotografieren kommt natürlich auch das Genießen der Landschaft nicht zu knapp. Ich freue mich immer über das, was die Natur uns zu bieten hat.

Straßenfotografie

ungestellt & situativ

Update

23.12.2018

Urbane Situationen und Geometrien gehören zu meinen liebsten Motiven in der Straßenfotografie. Die große Herausforderung ist, eine Situation vorherzusehen oder sie mir im Kopf auszumalen. Manchmal verweile ich einige Zeit an derselben Stelle bis mir das Bild in meinem Kopf gelingt. Manchmal verpasse ich eine Chance und ärgere mich kurz darüber. Gestellt ist so gesehen nichts. Ich gedulde mich einfach nur oder bin zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Straßenfotografie hat für mich definitiv das höchste Adrenalin-Potential.

Portraitfotografie Image

Portraitfotografie

einzigartig & natürlich

Mit der Portraitfotografie habe ich im Frühjahr 2016 begonnen. Bisher hindere ich mich noch selbst daran, den Bereich weiter auszubauen. Das ist aber definitiv das Ziel für die Zukunft. Es macht mir Spaß, neue Leute kennen zu lernen und ich möchte es schaffen, deren Charakter auf den Bildern einzufangen. Um ehrlich zu sein mag ich unnatürliche Posen nicht und möchte auch niemanden in eine hineinzwingen. Daher versuche ich alles so natürlich wie möglich zu halten.

Meine Projekte

Einige meiner Bilder lassen sich zu kleinen Projekten zusammenfassen, gewollt oder auch ungewollt im Nachhinein am Rechner. Manchmal gefallen mir kleine Strecken so gut, dass ich sie als Projekt weiterführe. Aber wie lange und wie regelmäßig, das weiß ich nicht...


5min Gassen-Projekt Image

5min Gassen-Projekt

kurz & faszinierend

Update

23.12.2018

Venezianische Wasser

sanft & ruhig

Update

23.12.2018

Frisches aus dem Querbeet

Ich bin keine Bloggerin und möchte auch keine werden. Im Querbeet sammele ich alles, was nicht in mein eigentliches Portfolio passt. Ankündigungen oder Empfehlungen, die mir interessant erscheinen, sowie tolle und vielleicht auch nicht so tolle Dinge, die mir auf meinem Weg als Fotografin widerfahren, findest du dort auch. Einfach alles querbeet im Querbeet für die Menschen ohne Facebook & Co.


Das bin ich Laura

Ingenieurin, Lichtspielerin und Superhelden-Fan

Mein Name ist Laura und ich habe den schnellsten Auslöser der Welt. Als Kind hat mir meine Mutter eine Kamera in die Hand gedrückt, die unmöglich jetzt noch existiert. Mein unschuldiger Vater musste für die ganzen verknipsten Filme zahlen. Dann machte mich ein Zufall selbst zu etwas, das für viele unerklärlich ist. Für die Außenwelt bin ich nur eine gewöhnliche Ingenieurin, aber insgeheim nutze ich meine Freizeit, um mit Licht zu spielen und andere zu finden, die so sind wie ich. Und eines Tages finde ich die entscheidenden Momente und kann das Licht einsetzen wie ich will... und irgendwas mit Gerechtigkeit auch. Ich hab... nen Flash! (frei nach DC's The Flash)

Meine Eltern haben früh versucht, mein Auge zu schulen und mir eingetrichtert, ich solle mir mit dem Auslösen doch bitte Zeit lassen. Ich nehme an, das Entwickeln war zu teuer für wahllos geknipste Bilder einer Fünfjährigen. Nach einer längeren Schaffenspause über Pubertät und Studium hinweg hat ein Bild in Venedig alles verändert. Ein kleiner Gedanke ins Hirn gepflanzt, der täglich stärker wird. Wie in Inception, nur real. Seit 2015 fotografiere ich mit einer Canon EOS 750D und 2017 kam noch eine Olympus OM-D EM 5 Mark II dazu. Es gibt also durchaus noch Luft nach oben. Möchte mich jemand vielleicht unterstützen... so finanziell?

Durch das Fotografieren habe ich gelernt und lerne ich weiterhin, die Welt anders zu sehen und Dinge wahrzunehmen, die anderen womöglich entgehen. Diese Perspektiven möchte ich nicht nur mit meiner Festplatte teilen, denn mir gefällt, was ich tue. Und dir vielleicht auch.

Kontakt

Kontaktformulare waren einst total in, mittlerweile muss man zig Vorschriften beachten, um sie sicher verwenden zu können, und am Ende füllt sie eh keiner aus, weil das Captcha nicht lesbar ist. Falls du mir also sagen möchtest, wie toll meine Bilder sind oder dass du meine Bilder gerne ausstellen möchtest oder dass ich einen Rchtschreibfehler auf der Webseite habe oder auch einfach alles andere an Feedback (negativ bzw. konstruktiv kritisch auch sehr gerne), dann ganz altmodisch per E-Mail über Klick auf den Briefumschlag. Yeay.